Notfallnummer: +49 6221 56-6220

Sie sind hier: Anmeldung/Postersession/

Besonderheiten MEDISS-Anrechnung Postersession 2020

Bitte aufmerksam lesen.

Jeder medizinische Doktorand kann sich weiterhin für eine Postersession anmelden! Die Postersession soll abwechslungsreich sein und eine Möglichkeit geben, euer Poster in einem professionellen und doch zwanglosen Umfeld zu präsentieren. Wer sich bereits für den Promotionskongress im April angemeldet hatte, möge sein Poster bitte wiederholt vom 15.06. bis zum 30.08.2020 hier registrieren.

Achtung: BITTE NACH ANMELDUNG RUNTERSCROLLEN ZUR BESTÄTIGUNG!

Ihr solltet nach erfolgreicher Anmeldung eine Bestätigungsmail erhalten.

Der Erfahrung nach lässt sich die Anmeldung am besten auf Chrome durchführen. 

 

 

Zusätzlich gibt es Regelungen für das MEDISS-Programm wie folgt:

 

Auswahl von Posterbeiträgen

Aufgrund der Coronavirus-bedingten Pandemiesituation wurden weltweit zahlreiche Kongresse abgesagt oder in der Organisation verändert (z.B. Wegfall der Posterpräsentationen).  Für die DoktorandInnen, die in den letzten Monaten die Vorstellung ihrer Ergebnisse auf einem Kongress geplant hatten, aber nicht ausführen konnten, wird es in diesem Jahr ausnahmsweise die Möglichkeit geben, sich die Präsentation auf dem Promotionskongress mit 3 QE als Kongressbeitrag im Pflichtbereich des MEDISS-Promotionsprogramms anrechnen zu lassen. Die Kriterien zur Zulassung des Beitrags auf dem Promotionskongress sind wie folgt:

·       Der/die DoktorandIn hat die Doktorarbeit am/nach dem 1.12.2018 angemeldet (à 20 QE).

·       Ein Beitrag auf einem nationalen/internationalen Kongress wurde noch nicht erbracht.
Auch wenn die Teilnahme an einem Kongress zwar in Aussicht steht, aber unsicher ist, ist eine Anmeldung zum Promotionskongress zur Absicherung möglich. Falls der Besuch des nationalen/internationalen Kongresses möglich ist, soll jedoch dieser besucht und angerechnet werden.

·       Es können eigene Ergebnisse präsentiert werden, die im Zusammenhang mit der Doktorarbeit stehen und von der Qualität her auch für einen nationalen/internationalen Kongress geeignet wären. Eine alleinige Darstellung der Planungsphase wird nicht akzeptiert.
Bitte beraten Sie sich dazu mit Ihrem/Ihrer BetreuerIn.

·       Die Präsentation der Doktorarbeit war/ist auf einem nationalen/internationalen Kongress geplant,

        o   dessen ursprünglich geplanter Termin im Zeitraum von 05/2020 bis 01/2021 lag/liegt,

        o   der aufgrund der Pandemiesituation abgesagt oder verschoben wurde bzw. dessen Stattfinden fraglich ist.  

        o   bei dem auch keine Möglichkeit der Online-Präsentation besteht.

Der/die ursprünglich geplante/n Kongress/e sind mit dem ursprünglichem Termin zu benennen.
Die Absage, Verschiebung oder Veränderung der Rahmenbedingungen (z.B. keine Möglichkeit der Posterpräsentation oder nur eingeladene Vorträge) ist anzugeben.

Entsprechend der o.g. Erläuterung werden diese DoktorandInnen mit Ihren Arbeiten bei den diesjährigen Postersessions vorrangig berücksichtigt.  

Sollte die definierte Gruppe zahlenmäßig das für den Kongress gesetzte Limit überschreiten, werden die DoktorandInnen nach dem Zeitpunkt der offiziellen Anmeldung ihrer Doktorarbeit ausgewählt. In diesem Fall wird es wenige Monate später erneut eine Veranstaltung mit Postervorstellung geben, zu der diese DoktorandInnen sich erneut anmelden können.

Sind dagegen nach Zulassung der oben genannten Gruppe noch Plätze frei, werden alle anderen DoktorandInnen berücksichtigt, die ihre Arbeit noch nicht auf einem nationalen oder internationalen Kongress vorgestellt haben. Für diese DoktorandInnen kann die Präsentation auf dem Promotionskongress zur Vorbereitung eines solchen Kongressbeitrags dienen. Sie wird wie üblich nicht im Pflichtbereich des MEDISS-Promotionsprogramms, sondern im Wahlpflichtbereich anerkannt.

Fragen zur Anrechnung von Posterbeiträgen richtet ihr bitte an: 

Team.Mediss@med.uni-heidelberg.de

 

Fragen zur Organisation des Promotionskongress dürfen jederzeit an uns gestellt werden: 

promotionskongress@uni-heidelberg.de

 

 

Postersession 2020 Formalien

Die Postersessions finden am zweiten Kongresstag, Samstag, den 28. November 2020 statt. Eine Jury wird alle Poster unter Einbeziehung einer dreiminütigen Kurzvorstellung der Poster bewerten.

 

Wenn ihr euch zur Postersession anmeldet und auch zum restlichen Kongress oder zum Beispiel den Workshops kommen wollt, registriert euch bitte zusätzlich ab September zum Kongress.

 ! Die vorgegebene Postergröße ist A0 (84 x 120 cm) hochkant. Das Poster soll nach dieser Vorlage der Medizinischen Fakultät Heidelberg im Hochformat (Portrait) erstellt werden. !

Poster können auf Deutsch oder Englisch verfasst und präsentiert werden. Auf Englisch verfasste Poster müssen nicht auf Englisch präsentiert werden.

Die Medizinische Fakultät Heidelberg verleiht auf Grundlage der Bewertung durch Juroren Preise für die besten Poster. 

Anhand der eingesandten Abstracts werden außerdem Vorträge („Short Talks“) exemplarisch zu verschiedenen Themengebieten ausgewählt, die im Hörsaal vor Publikum präsentiert werden. Bei der nachfolgenden Registrierung zur Postersession kann angegeben werden, ob prinzipiell die Bereitschaft besteht, einen solchen 8-minütigen Vortrag zu halten.

 

+++ Anmeldung möglich bis 30.08.2020! +++

BITTE NACH ANMELDUNG RUNTERSCROLLEN ZUR BESTÄTIGUNG!

Ihr solltet nach erfolgreicher Anmeldung eine Bestätigungsmail erhalten.

Der Erfahrung nach lässt sich die Anmeldung am besten auf Chrome durchführen. 

Anmeldung zur Postersession

Anmeldung zur Postersession
Wenn Sie uns Anfragen per Kontaktformular oder E-Mail zukommen lassen, werden Ihre übermittelten Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

Die von Ihnen in dieser Online-Anmeldung zur Postersession eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

Ich bin mit der hier genannten Verarbeitung meiner Daten einverstanden:
logo